Büroarbeitsplatz aus orthopädischer Sicht - Homepage Praxis Dr. Heldmaier

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Büroarbeitsplatz aus orthopädischer Sicht

Leistungsspektrum > Ergonomische Schwerpunkte

4 Stufenkonzept
bei orthopädischen Problemen
am Büroarbeitsplatz


Fast jeder der viel sitzt kennt es aus eigener Erfahrung:
  • Spannungskopfschmerzen
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Sehnenentzündungen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Mausarmsyndrom
  • Repetitive Strain Injury-Syndrom (RSI-Syndrom)







4 Stufen zum gesunden und rückengerechten Sitzen:




Stufe I       
Ergonomische Einstellung des Bürostuhl
Nach dem Prinzip der orthopädischen Ergonomie nach Maß wird mittels der 4D Videorasterstereometrie (Formetric) die Wirbelsäule vollständig vermessen um die genaue Wirbelsäulenlänge und Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) zu ermitteln, ebenso wird die Form bezüglich Rundrücken (Kyphose) und Hohlkreuz (Lordose) analysiert.
Ist das individuelle Wirbelsäulenprofil eines Menschen bekannt, kann man nun das Rückenprofil des Bürostuhls entsprechendexakt anpassen. Moderne Bürostühle verfügen über eine Vielzahl von Einstellungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Sie lernen mit welcher Stuhlhöhe, Armlehnen- und Rückenlehneneinstellungen Sie die beste Enlastung und Unterstützung für den Rücken bekommen

Welche Rolle spielt die Wirbelsäulenform?
So braucht beispielsweise ein Mensch mit einer Wirbelsäulenform im sogenannten Normbereich (Physiologische Wirbelsäulenform) eine andere Bürostuhleinstellung als jemand mit einem anatomischen Flachrücken (Hypolordose) oder einem starken Hohlkreuz (Hyperlordose).

Was ist und braucht der "normale" Rücken"?
Der "normalen" Rücken ist die Form der Wirbelsäule, welche im Durchschnitt in der Bevölkerung anzutreffen ist. In erster Linie gilt natürlich auch für den durchschnittlichen Rücken das Prinzip des dynamischen Sitzens, d.h. so viel wie möglich Bewegung in den Sitzalltag hinein zu bringen. Für eine dauerhaft gute Unterstützung und Entlastung des Rückens ist neben einem dynamischen Sitzen eben auch die optimale Paßgenauigkeit des Bürostuhls wichtig. Bei der durchschnittlicher Rückenform werden auch die Einstellungsempfehlungen des Bürostuhls im mittleren Bereich liegen. Der Idealfall ist dann erreicht, wenn die Bürostuhllehne ungefähr die Form der natürlichen Wirbelsäule im Sitzen hat.

Was ist und braucht der "flache" Rücken"??
Beim Flachrückenrücken ist die physiologische S-Form der Wirbelsäule deutlich vermindert, d.h. es liegt ein eher gering ausgeprägtes Hohlkreuz u.U. kombiniert mit einem auch verminderten Rundrücken vor. Wie beim "normalen" Rücken gilt in erster Linie natürlich auch für den Flachrücken das Prinzip des dynamischen Sitzens, d.h. so viel wie möglich Bewegung in den Sitzalltag hinein zu bringen. Für eine dauerhaft gute Unterstützung und Entlastung des Rückens ist neben einem dynamischen Sitzen eben auch die optimale Paßgenauigkeit des
Bürostuhls wichtig. Beim Flachrücken benötigen wir daher nur eine geringe Unterstütung im Ledenwirbelsäulenbereich, da nur ein geringes Hohlkreuz vorliegt. Auch hier ist der Idealfall dann erreicht, wenn die Bürostuhllehne ungefähr die Form der natürlichen Wirbelsäule im Sitzen hat. Für den Flachrückenpatient ist es vor dem Kauf eines Bürostuhl besonders wichtig die Wirbelsäuleform zu kennen. Viele Bürostühle sind standardmäßig schon mit einer mehr oder weniger starken Lordosestütze ausgestattet. Der Flachrückenpatient ist jemand der diese gerade nicht braucht. Seine Lehne sollte wie sein Rücken eher flach sein und keine große Stütze im Lendenwirbelsäulenbereich haben.

Was ist und braucht ein "Hohlkreuz"?
Beim Hohlkreuz ist die physiologische S-Form der Wirbelsäule deutlich vermehrt, d.h. es liegt eine eher stark nach vorne gerichtete Krümmung der Ledenwirbelsäule vor, u.U. kombiniert mit einem auch vermehrten Rundrücken. Wie beim "normalen" Rücken gilt in erster Linie natürlich auch für das Hohlkreu das Prinzip des dynamischen Sitzens, d.h. so viel wie möglich Bewegung in den Sitzalltag hinein zu bringen. Für eine dauerhaft gute Unterstützung und Entlastung des Rückens ist neben einem dynamischen Sitzen eben auch die optimale Paßgenauigkeit des Bürostuhls wichtig. Beim Hohlkreuz benötigen wir daher eher eine stärkere Unterstütung im Ledenwirbelsäulenbereich. Auch hier ist der Idealfall dann erreicht,wenn die Bürostuhllehne ungefähr die Form der natürlichen Wirbelsäule im Sitzen hat. Die Wahl des Patienten mit einem Hohlkreuz sollte auf einen Bürostuhl fallen, der standarmäßig schon mit einer guten Lordosestütze ausgestattet ist bzw. diese stark eingestellt werden kann um möglichst die Ledenwirbelsäule gut abzustützen.

Stufe II       
Ergonomische Einstellung des Schreibtischs
Ist nach der Vermessung der Wirbelsäule der Bürostuhl individuell optimal angepasst, kann danach erst die Einstellung des Schreibtischs erfolgen. Sie lernen wie Sie die richtige Schreibtischhöhe finden um ideale ergonomische Verhältnisse zu erreichen.








Stufe III       
Ergonomische Anordnung der Eingabegeräte  (Tastatur, Maus, Monitor)
Wie ordnet man Tastatur, Maus und Monitor an um den Körper am wenigsten zu belasten?
An  unserem ergonomischen Demoarbeitsplatz können wir individuell nach Ihren Meßergebnissen, Bedürfnissen  und orthopädischen Problemen ergonomische orthopädische Empfehlungen  geben und Sie können selber verschiende Eingabegeräte ausprobieren.






Stufe IV       
Achsensymmetrie und Haltung
Welches ist im Einzelfall die richtige Sitzhaltung und Sitzposition?
Was ist für das orthopädische Problem jetzt die beste Arbeitshaltung?
Wie vermeide ich Fehlbeanspruchung und somit Verspannungen?
Erfahren Sie mehr darüber im Rahmen einer Einzelschulung.


Was kann ich mit den 3D Meßergebnissen sonst noch anfangen?
Steht der Kauf eines Bürostuhls im Raum kann auf der Grundlage der 3D Meßergebnisse eine entsprechende Produktberatung und Produkteinstellung beim Fachhändler erfolgen.


Wie geht es weiter?
Vereinbaren Sie mit unserem eigens hierfür geschulten othopädischen Ergonomieberater Herrn Frank Herrter
einen Untersuchungs- und Beratungstermin.

Orthopädische Praxis
Dr. Uwe Heldmaier
Ansprechpartner:
Herr Frank Hertter
Karlstr. 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 33018
Internet: www.praxis-heldmaier.de
praxisheldmaier at web(Punkt)de

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü